fbpx

HKS ACTIVE 500 | S3

CHF 104.00 exkl. MwSt.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: 1001.370.03 Kategorie: Schlüsselworte: , , , , , ,

Beschreibung

Überkappe
Stahleinlage

ESD-Ausstattung
• Leichtgewicht mit strapazierfähigem Anilin-Obermaterial
• breite Zehenschutzkappen sorgen
für eine angenehme Passform | Stahl
• antimikrobielles, geruchsminderndes Funktionsfutter, atmungsaktiv, hautfreundlich,
scheuerbeständig, nicht färbend
• serienmäßig eingebautes KOMFORT Fußbett
• rutschhemmende, sportive ACTIVE -Laufsohle

Größe: 39 – 48

 

Elektrostatische Entladung (ESD)
Unter elektrostatischer Entladung werden im Allgemeinen Spannungsdurchschläge in Folge hoher elektronischer Potentialunterschiede verstanden. Die Entladung kann durch Funken, Blitze erfolgen und ist somit als Brandoder Explosionsinitiator ein nicht zu unterschätzender Risikofaktor. Ein weiterer Faktor ist die irreversible Schädigung empfindlicher elektronischer Bauelemente durch elektrostatische Entladung bei Kontakt.

Wie bereits erwähnt besteht die Ursache elektrostatischer Entladungen in einer hohen Potentialdifferenz. Dieser liegt eine vorherige elektrostatische Aufladung zugrunde, welche oft durch simple Reibungselektrizität verursacht wird. Ein Beispiel für Reibungselektrizität liegt zum Beispiel beim Gehen über Teppichboden, Reiben einer Luftballonoberfläche oder Ausziehen bestimmter Pullover vor. Durch das Berühren eines geerdeten Körpers kommt es je nach Stärke der erfolgten Aufladung zu spürbaren Entladungsreaktionen. Es sei an dieser Stelle jedoch erwähnt, dass die meisten elektrostatischen Entladungen zwar nicht wahrgenommen werden, aber dennoch ein hohes Gefahrenpotential für elektronische Geräte oder entflammbare Substanzen bergen können.

Um einer übermässigen Potenzialdifferenz entgegenzuwirken, bietet sich das Tragen von ESD zertifizierten Schuhen. Diese müssen nach der DIN EN 61340 einen elektrischen Durchgangswiderstand zwischen 0.75 MΩ und 35 MΩ besitzen und bieten somit die Möglichkeit elektrischer Ableitung über den Boden. In elektrostatischen Gefahrenbereichen ist der Einsatz von ESD-Sicherheitsschuhen durch die EN Norm 100 015 vorgeschrieben.

Da sich der Gesamtableitwiderstand jedoch aus des der Summe der Widerstände von Boden, Übergang Boden-, Schuhe und Körper (eher kleine Widerstände) ermittelt, ist darauf zu achten, dass die Bodenbeschaffenheit (Sehr hohe Widerstände) die Schutzfunktion von ESD-Sicherheitsschuhen nicht aufhebt. Einflussreiche Faktoren bilden hier Schmutz, Feuchtigkeit oder Temperatur, welche erhebliche Auswirkungen auf den elektrischen Widerstand haben können.

Zusätzliche Information

Gewicht 1.5-3 kg
Größe n.a.
Marke

HKS

Schuhform

Halbstiefel

Schutzklasse (Normen)

DIN EN 20345 S3

Farbe

Schwarz

Kollektion

Herren

Schuhgrösse

, , , , , , , , ,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „HKS ACTIVE 500 | S3“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.